Biochemie / Schüssler-Salze



Biochemie / Schüssler-Salze


Hier handelt es sich um potenzierte Mineralstoffe und Spurenelemente, die im menschlichen und tierischen Organismus vorkommen. Dr. Wilhelm Heinrich Schüssler , Arzt und Homöopath erkannte 1870, dass Krankheiten durch Mineralstoffmangel entstehen und durch Gaben dieser Mineralstoffe geheilt werden können. Zu seiner Zeit umfasste die Biochemie 12 Mineralsalze, durch seine Anhänger kamen noch 12 „Ergänzungsmittel“ dazu.



Die wichtigsten Mineralstoffe im Organismus sind: Kalzium, Chlor, Kalium, Magnesium, Natrium, Phosphor, Schwefel, Eisen, Fluor, Jod und Silizium.